Den richtigen Anbieter finden

Wenn ihr euren E-Mail-Anbieter wechseln möchtet, habt ihr die Qual der Wahl. Allerdings kann die Liste möglicher Kandidaten plötzlich ganz kurz werden, wenn der Anbieter bestimmte Anforderungen erfüllen soll. Denn leider gibt es nur wenige, die Wert auf Datenschutz, Verschlüsselung und Nachhaltigkeit legen. Kommen dann noch Kriterien wie FLOSS oder das Angebot weiterer Dienste hinzu, sieht es mau aus.

Was mit Datenschutz gemeint ist: Die Registrierung und Bezahlung kann ohne Preisgabe persönlicher Daten erfolgen.

Was mit Verschlüsselung gemeint ist: Mindestens ein verschlüsseltes Postfach bzw. eine Ende-zu-Ende-Verschlüsselung wenn Sender und Empfänger den gleichen Anbieter nutzen.

Was mit Nachhaltigkeit gemeint ist: Der Anbieter bezieht erstens Ökostrom und wickelt zweitens seine Finanzen über eine ethische Bank ab.

Was mit FLOSS gemeint ist: FLOSS steht für Free Libre Open-Source Software. Libre soll verdeutlichen, dass Free für frei wie in Redefreiheit und nicht wie in Freibier steht. Es sagt aus, dass jede*/r lizenziert ist, die Software zu benutzen, zu kopieren, zu studieren und/ oder zu ändern. Open-Source heißt quelloffen und sagt aus, dass jede*r eingeladen ist, den Code zu verbessern.

Was mit Angebot weiterer Dienste gemeint ist: Über das Mailing hinaus werden weitere Dienste wie Filehosting per Cloud, gemeinschaftliches Bearbeiten von Dokumenten, Chats oder ähnliches bereitgestellt.

Die (mir bekannten) Anbieter im Überblick:

disroot.org mailbox.org ownbay.net posteo.de
Datenschutz ja ja ja ja
Verschlüsselung ja ja ja ja
Ökostrom angefragt Lichtblick Naturstrom Greenpeace Energy
ethische Bank Triodos Sozialbank GLS Bank GLS Bank, Umweltbank
FLOSS ja nein nein nein
weitere Dienste ja ja nein nein
Finanzierung Spenden kostenpflichtig kostenpflichtig kostenpflichtig