No root, no fun – LineageOS und Magisk

zuletzt aktualisiert am:

Mit LineageOS Version 17 ist die hauseigene root-Lösung AddonSU passé. Deswegen zeige ich euch heute, wie ihr euer Smartphone mit LineageOS mithilfe von Magisk rootet.

Was braucht ihr dazu?

    • Smartphone mit SD-Card
    • Magisk

Voraussetzungen:

    • Smartphone mit LineageOS und einem Recovery, z.B. TRWP  (die Installation vom TWRP recovery beschreibe ich hier: Installation von LineageOS)
    • falls die Daten auf eurem Smartphone verschlüsselt sind, entfernt für die Dauer der Installation von Magisk die Verschlüsselung, indem ihr die Displaysperre entfernt (danach könnt ihr sie wieder einrichten): Einstellungen > System > Sicherheit > Displaysperre > Keine

Vorbereitung:

Ladet die aktuelle Version von Magisk herunter und speichert die zip-Datei auf der MicroSD-Karte eures Smartphones.

Durchführung:

    • bootet euer Smartphone über die für euer Smartphone passende Tastenkombi ins Recovery (beim Fairphone 2: Lauter- und An-/Aus-Taste gleichzeitig drücken). TIPP: Wenn ihr unter Einstellungen > System > Entwickleroptionen “Erweiterter Neustart” aktiviert, könnt ihr euer Smartphone auch über die Ein-/Aus-Taste ins Recovery booten: Drückt die Powertaste lange, wählt Neustart und dann Recovery ;-).
    • brecht die Aufforderung zur Eingabe eures Passwortes im TRWP-Recovery mit “Cancel” ab
    • schiebt den Regler nach rechts, um Veränderungen zuzulassen (Allow Modifications)
    • wählt im Menü Install > (Up a level) > external-sd > euren Pfad (in meinem Fall Downloads) > magisk-v20.4.zip
    • aktiviert Reboot after installation is complete
    • schiebt den Regler nach rechts, um die Installation von Magisk auf eurem Smartphone zu bestätigen (confirm Flash)

Nachbereitungen:

Auf eurem Smartphone sollte jetzt die App Magisk Manager installiert sein. Falls nicht könnt ihr die apk-Datei hier herunterladen und die App installieren. Wenn innerhalb der App sowohl Magisk als auch der Magisk Manager als “auf dem neuesten Stand” angezeigt wird, habt ihr euer Smartphone erfolgreich gerootet.

Wenn ihr im Menü vom Magisk Manger Downloads wählt, könnt ihr in den verschiedenen Modulen stöbern. Die meisten Module werden über die Kommandozeile gesteuert. Hierfür könnt ihr z.B. Termux nutzen. Außerdem verwenden viele Module Standard-Unix-Dienstprogramme. Diese könnt ihr mit einer BusyBox-Installation, z.B. über das Magisk-Modul “Busybox for Android NDK” bereitstellen. Darüber hinaus benötigt ihr auch einen File Manager mit Root-Zugriff. Hierfür könnt ihr z.B. den Simple File Manager Pro nutzen.

TIPP: Ihr müsst verhindern, dass euch Magisk durch ein OTA-Update verlorengeht. Die Vorgehensweise unterscheidet sich von Gerät zu Gerät. Beim Fairphone 2 genügt es, vor dem Update im Magisk Manager DEINSTALLIEREN > IMAGES WIEDERHERSTELLEN auszuwählen und dann das Update auszuführen.